9. Mai 2017
Monika Silber

no comments

Weiblich + Männlich

Was wünscht sich die Weiblichkeit von der Männlichkeit, wenn sie wie das Wasser im Meer der Gefühle schwimmt? Sie wünscht sich Halt und Raum, damit sie sich hingeben kann, damit sie in sanften Wellen über die Struktur gleiten können und somit neue Formen entstehen.  Es dient uns nicht, wenn die Struktur sich auflöst und auch zum Meer wird.  Was bedarf es von der Weiblichkeit für die Männlichkeit? Leben und Bewegung. Nehmen wir das Meeresbecken. Was wäre dieses Becken ohne das Meer? Das Meer bringt die Farben. Da entstehen bunte Fische und herrliche Pflanzen. Also der Boden bringt die Nährstoffe und das Wasser das Leben. Wie einfach das alles ist. 1 + 1 = eins. Wie waren noch niemals getrennt und wir bedingen uns einander. IMG_0267

Kommentar verfassen

Required fields are marked *.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: