4. Februar 2018
Monika Silber

no comments

Egon, der Wassertropfen – Teil 2

Nun geht die Geschichte von Egon dem Wassertropfen weiter. Die beiden Flüsse fließen zusammen und werden ein gemeinsamer großer Fluss. Immer noch herrscht der Unfrieden über die unterschiedlichen Erfahrungen auf ihrem Weg.

Jetzt kommt ein Fluss mit neuen Tropfen hinzu, die wieder ganz andere Erfahrungen auf ihren Wegen gemacht haben. Egon hört zu. Die Tropfen aus diesem Fluss waren auch in einem Gebirge vom Himmel gefallen und haben sich dann vereint, um ihren Weg zusammen fortzusetzen. Auch sie flossen vorbei an Wäldern, Wiesen und Felder. Auf ihrem Weg waren jedoch auch die großen Städte, die ihre Abwasser in den Flusslauf gaben. Ja, es war auch laut und gefährlich und dennoch ließen sich die Tropfen nicht beirren. Sie haben die Erinnerung an ihre Quelle nie verloren.

Rhein_Rüdesheim.png

Wie reagierten die Tropfen auf den Zulauf der verunreinigten Tropfen? Ganz einfach. Sie gaben ihnen die Erinnerung an die Quelle weiter. Schaut, auch ihr ward von der Quelle gekommen, ihr ward von glänzender Reinheit und voller Vertrauen, erinnert euch. Es war nur eine Erfahrung auf eurem Weg zu euch gekommen, die euch verblassen ließ und dennoch ist euer Kern rein geblieben, erinnert euch. Die Erinnerung an die Quelle ist noch in euch. Sie redeten so lange mit den verunreinigten Tropfen, dass diese auf einmal anfingen zu leuchten.

Wie ist das bei uns Menschen? Auch wir waren von absoluter Reinheit, als wir geboren wurden, voller Vertrauen und Zuversicht. Im Laufe unseres Lebens machten wir verschiedene Erfahrungen. Manche waren hart und haben unser Innerstes erschüttert. Trübe Gedanken über die Welt haben unseren Geist verunreinigt und unsere Sicht vernebelt. Wir haben angefangen an Fehler zu glauben und reduzierten damit unser Dasein. Wie wichtig ist es, dass wir Menschen um uns haben, die uns wieder an unsere Quelle erinnern. Menschen, die unser Leuchten verstärken, die uns nicht verurteilen und nur auf unsere angeblichen Fehler schauen. Nein, Menschen, die uns Mut schenken, die uns vertrauen, die uns halten, die uns stärken, die uns an unsere schönen Seiten erinnern. Jeder Mensch hat etwas ganz besonderes, das er der Welt schenken darf.

Egon ist ganz berührt von den Erfahrungen aus diesem Fluss.

Die Geschichte von Egon ist hier noch nicht beendet, denn er ist auf der Reise in das große Weltmeer.IMG_20161120_245414945

Hier geht es zum ersten Teil von Egons Geschichte:

https://monika-silber.com/2018/01/30/ein-wassertropfen-namens-egon/

Kommentar verfassen

Required fields are marked *.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: